Reinigung Ihres Förderbandes

  • Aktualisiert

Die Reinigung Ihres Transportbandes ist ganz einfach!

Wir empfehlen, dies gelegentlich zu Wartungszwecken zu tun, aber wenn Sie Walzenspuren oder Schlieren auf Ihren Ausdrucken feststellen, sind Sie hier genau richtig. 

 

Bevor wir loslegen, sollten Sie ein paar Dinge mitnehmen:

  • Ein fusselfreies Tuch (z. B. ein Brillenputztuch)
  • Isopropyl- oder vergällter Alkohol (Isopropyl ist für weniger Rückstände vorzuziehen)

 

Los geht's! Keine Sorge, es wird nicht lange dauern.

  1. Schalten Sie zunächst den Drucker aus und ziehen Sie den Netzstecker. Ja, es ist in Ordnung, den Drucker auszuschalten!

  2. Als Nächstes nehmen Sie Ihr Zubehör und öffnen die obere Abdeckung des Druckers.

  3. Gehen Sie dann zur Rückseite des Druckers und öffnen Sie die hintere Klappe, indem Sie die beiden grauen Laschen auf beiden Seiten der Klappe hineindrücken.

  4. Springen Sie nun zurück zum Deckel des Druckers, schauen Sie hinein und suchen Sie den Papiereinzugsriemen. Der Papiereinzugsriemen sieht aus wie ein schwarzer, glänzender Streifen aus Folie oder Plastik.

  5. Nehmen Sie nun das fusselfreie Tuch, geben Sie etwas Alkohol darauf und gleiten Sie mit dem Tuch vorsichtig über den Papiervorschubriemen. Dabei ist es nicht nötig, zu viel Druck auszuüben. Wir wollen keine Dellen oder Kratzer verursachen.

  6. Wenn Sie das sichtbare Papierband abgewischt und gereinigt haben, können Sie nun die Papiereinzugsrollen reinigen. Auf diese Weise können Sie den Papiereinzugsriemen in Abschnitten reinigen.

  7. Gehen Sie zur Rückseite des Druckers (die hintere Klappe sollte noch offen sein), dort sehen Sie graue Rollen. Diese Walzen dienen zum Drehen des Papiereinzugsriemens.

  8. Drücken Sie vorsichtig auf die grauen Walzen, um das Papierband zu drehen. Versuchen Sie, die grauen Walzen nicht hin und her zu schieben, da dies zu einem Papierstau führen kann.

  9. Auf diese Weise können Sie den Teil des Papiertransportbands reinigen, der möglicherweise nicht sichtbar ist.

  10. Warten Sie nach der Reinigung des Papiereinzugsriemens 30-45 Minuten, bevor Sie den Drucker wieder einschalten. Der Papiereinzugsriemen muss zunächst trocken sein. Die Feuchtigkeit, die auf oder in die Papiereinzugssensoren gelangen kann, kann Ihren Drucker dauerhaft beschädigen, wodurch Ihre Garantie erlischt!

  11. Machen Sie einen Test! Das sollte genügen!


Tipps

Sie können den Drucker eine Stunde lang ausgeschaltet lassen, um sicherzugehen, dass das Papiereinzugsband trocken ist.
Suchen Sie in der Brillenabteilung eines Drogerie- oder Supermarktes nach einem fusselfreien Tuch.
Wenn die grauen Walzen verrutscht sind, setzen Sie sie vorsichtig wieder ein. Auch hier kann das Hin- und Herschieben zu einem Fehler beim Papiereinzug führen, gehen Sie also behutsam vor!
Mit leichtem Druck können Sie spüren, wie sich die grauen Rollen an der Rückseite des Druckers lösen.

 


Bei der Reinigung des Papiereinzugsriemens ist Geduld gefragt!